Machen Sie Ferien auf Teneriffa in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung  abseits vom Massentourismus.  Zahlreiche Ferrienwohnungen und Ferienhäuser. Angebote zu Fincas und Landhäuser. Teneriffaplus.de - Ihr Internetportal. Die Insel Teneriffa, so individuell wie Sie.
Home Infos Aktiv Urlaub Impressum Mobil im Urlaub

Ferien im Süden >                                                                                                                                                                                       Süd

im Norden >

Hotels >

zurück zu großes Lexicon

 

Teneriffa Geografie


Sieben Inseln zählen die kanarischen Inseln. Dazu gehören die Inseln Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro zusammen. Die Insel Teneriffa ist mit 2057km² die größte der Kanarischen Inseln. 686.000 Einwohner zählt die Insel Teneriffa und ca. 112.000 Langzeiturlauber.
Vor ca. 10 Millionen Jahren enstand die Insel Teneriffa. Aus ursprünglich drei Inseln fügten sich die heutigen Berge bei Adeje, dem Teno-Gebirge und dem Anagagebirge auf Teneriffa durch einen großen Vulkan zu einer Insel zusammen. Man sagt, der Urvulkan ist durch einen gewaltigen Erdrutsch zum Einsturz gekommen und dadurch wurde das Orotalvatal gebildet. Dabei entstand auch einer der größten Caldera ( Einsturzkrater) der Welt mit ca. 16 Kilometer Durchmesser und es wurden 500m hohe Kraterwände gebildet.
Aus diesem Krater wuchsen vor ca. 500.000 Jahren der Pico del Teide (heutiges Wahrzeichen von der Insel Teneriffa mit 3.718m und höchstem Berg Spaniens) und der Pico Viejo empor. Im Jahre 1909 fand bis heute der letzte Vulkanausbruch auf Teneriffa statt.

Die größte Insel der Kanarischen Inseln Teneriffa gehört zu Spanien..
Die Insel Teneriffa hat eine Länge von 80 km auf und misst 50 km an der breitesten Stelle. Die Fläche von Teneriffa beträgt 2034,38 qkm. Tinerfenos werden die Einwohner der Insel Teneriffa genannt.
Die Geografie besagt, dass die Insel Teneriffa eine Vulkaninsel ist und topografisch zu Afrika gehört, da die Insel Teneriffa nur ca. 250 km vor der Küste Marokkos und der Westsahara liegt. Aber das spanische Festland ist geografisch ca. 1300 km von Teneriffa entfernt.
Weiterhin besagt die Geografie Teneriffas, dass es eine Straßenperipherie von über 360 km gibt. Mittelpunkt der Insel Teneriffa ist der Teide, der höchste Berg Spaniens mit einer Höhe von 3718 m. Die Geografie besagt, dass der Teide ein erloschener Vulkan ist.
Die Geografie teilt die Insel Teneriffa in Nord- und Südseite, dies wird durch den Gebirgszug vorgegeben. Der Norden der Insel Teneriffa weist eine üppige Vegetation mit vielen endemischen Pflanzen auf und der Süden der Insel Teneriffa ist karg und geröllartig. In der Geografie gleicht die Insel Teneriffa einem gleichschenkligen Dreieck, da im Nordosten die Insel zu einem spitzen Winkel wird.
Die Geografie Teneriffas beweist, dass die Insel durch unterschiedliche vulkanische Aktivitäten entstanden ist und somit geografisch Vulkangestein verschiedenen Alters aufweist.

Inseltip:

Bahia Azul E Teneriffa Südost

Copyright © 2004 - 2013 Teneriffaplus                 Partnerseiten - Sitemap